Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


  Navigation

  SERVER INFO und LINKS

IP: SinCity.Minecraft.to

TS3: 195.82.158.240:36100


  Das Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 02.09.2011 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2011
Beiträge: 15
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Geschlecht: männlich
Das ist ja alles schön und gut. Aber warum wird das denn nicht mal endlich gebaut?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 02.09.2011 16:31 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Hi Zusammen,

Ich denke die Steuer Einführung währe in so weit kompliziert, dass es (glaube ich) noch
kein Plugin gibt, das sowas automatisch macht (Also die Steuern von jedem Spieler abziehen).
Auf die Frage, wer die Steuern dann ein nimmt könnte man einen Mod, einen Admin
oder vielleicht einen User der den Beruf eines Steuervollzieher ausübt dazu beauftragen, jeden Monat
eine bestimmte Menge an Ocken von den Konten der User abzuziehen. Dies währe denke ich eine
mühsame Aufgabe aber vielleicht gibt es ja Freiwillige, die sich dieser Aufgabe gewachsen fühlen XD.

Aber ich denke es benötigt ein sehr sehr hohen Grad an Vertrauen, dass der Steuervollzieher das
iConomy system nicht zu seinem oder dem Nutzen von Freunden ausnutzt.

Vielleicht findet ein Admin ja einen vertrauensvollen User, bei dem er glaubt, dass er der Aufgabe
gewachsen ist.

Aber im Allgemeinen befinde ich diese Idee für gut und währe sehr für ihre Umsetztung in die Tat.



Viele Grüße
TKB3550


PS: Man müsste jedoch noch eine Regel einführen, was passiert, wenn man Pleite ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 03.09.2011 01:24 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 37
Geschlecht: männlich
Ja das stimmt schon aber bei dem momentanen wachstum von SinCIty werden mehr als ein
Vollzieher gebraucht. Zudem hatte ich da an die Bank gedacht die ein Konto des "Staates" hat
das zur verfühgung steht um z.B. Darlehn zu verleihen oder um Bauprojekte die dem "Staat"
zugute kommen, zu bezahlen.

Anderseits dürften es nicht zu hoch sein ich würde da so an 2,5 Ocken bis 7,5 Ocken denken,
je nach Einkommen und Arbeitslosigkeit.

Den Aktienmarkt werde ich dann nächst Woche anfragen wobei ich noch keinen Plan habe wie der aussehen soll..

XD

_________________
GRÜN --------> BLAU ---------> ROT !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 03.09.2011 09:59 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 5
Geschlecht: männlich
Moin,


Eine "Staats"Bank gibt es ja schon (von SamiR8V10 geleitet), zumindest glaube ich, dass er als Mod
über das iConomy System verfügt und damit unendlich viele Darlehns, Kredite, ect. vergeben kann.
Und so weit ich weiß sind seine Zinssätze auch fair.

Ich finde man könnte auch ein System einführen, nachdem es ein paar Aufgaben gibt, die von den
Admins festgelegt werden (also im Endeffekt ein Job Center XD). Diese könnten dann je nach denfinierter
Schwierigkeit und Aufwand unterschiedlich vergütet werden. Nur könnte es zu Komplikationen führen, wenn
zwei User versehentlich unabhängig von einander den gleichen "Job" ausführen oder noch komplizierter, wenn
dann auch noch der eine mehr als der andere gearbeitet hat und die Vergütung unregelmäßig geteilt werden
müsste. Das könnte dan zu frust und unzufriedenheit führen. Also sollte man die "Jobliste" immer aktuell halten
und die Jobs müssten von einem User ganz klar an einen anderen vergeben werden.

Zum Aktienmarkt: Bei der Umstztung währe ich auch Ratlos, denn eigendlich bräuchte man ein Programm,
dass die Kurse definiert und dann den Gewinn bzw. Verlust der Spieler berechnet.
Ich denke dies währe eine ziemlich mühsame Aufgabe, wenn man alles manuell berechnen
müsste. Aber wenn du dich dieser Aufgabe gewachsen fühlst, will ich dich nicht aufhalten :D.


Viele Grüße
TKB3550


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 03.09.2011 17:00 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Die wirkliche Frage ist wie Reichtum oder Wohlstand für alle/viele geschaffen werden kann.
Viel Geld bringt gar nichts, wenn man sich dafür nichts kaufen kann. Geld ist unenendlich da, nur Rohstoffe sind begrentzt.
Der einzige Weg ist mehr abzubauen und zu produzieren!!!

Da man nicht die ganze Zeit arbeiten will, sollte man sich zu größeren Unternehmen zusammenschließen und die Aufgaben in einzelne Schritte aufteilen.

Ein Unternehmen hat große Getreidefelder. Einer erntet ab und plantzt nach, nach zehn Minuten ist er fertig und packt er das geerntete Getreide in eine Truhe, wenn ein anderer Mitarbeiter nun in den Laden kommt und das Getreide findet macht er daraus Brot und bringt es zum Laden in der Stadt. Dann verkauft es sich ja automatisch.
Der Gewinn wird unter allen Eigentümern aufgeteilt.

Vorteil:Es wird viel Nahrung in kurzer Zeit produziert, man kann noch andere Dinge tun, viel Geld verdinen und das Ergebnis ist das Essen günstig bei einem Bäcker oder Supermarkt verkauft wird!

Nachteil:Man muss sich organisieren und gleichzeitig kann es sein das einzelne Spieler sehr wenig mitarbeiten, aber den gleichen Lohn bekommen, da muss man sich organisieren!

Auch beim Abbauen von von Holz, Cubblestone, Wolle, Sand, Netherrack, Kackteen, Zuckerrohr funktioniert das!

Bei Gold, Obsidian, Eisen, Lapizlazuli, Kürbissen usw. ist die Idee mit der Arbeitsvermittlung und einer Bezahlung nach Menge sinnvoll.

Bei fasst allen Produkten kann man so arbeiten, doch muss man sich mehr absprechen.
Um bei den Baumatrialien sinnlose Kleinstschritte zu verhindern, sollten diese Unternehmen ihr Holz, Sand und Cubblestone an "Baumärkte" verkaufen.

Das größte Problem der ganzen Wirtschaft von Sincity ist das Geld. Die Spieler bauen Rohstoffe ab und verkaufen sie. Das erwirtschaftete Geld investieren sie in Grundsrücke oder Shops in der Mall. Die gehören aber dem "Staat"/Bank. Gleichzeitig bekommen sie kaum Zinsen, weil ihr Geld weg ist. Da die Bank sich jedoch nichts kaufen muss, gibt es immer weniger Geld in SinCity und das lässt die Preise sinken.

Beispiel: Alle Menschen in einem Dorf besitzen zusammen 1000€ und es gibt 500 Apfel. Jeder will sich einen kaufen. Jedes Jahr kommt eine Fremder mit 500 Apfeln. Der Preis für einen Apfel liegt bei 1€ pro Stück(1000:1000=1)
Im Nächsten Jahr kommt er wieder. Es sind gleich viele Apfel da(1000) aber nur noch 500€.
500:1000=50ct
Jedes Jahr halbiert sich der Preis.

Das ist der Grund warum es zu immer weiteren Dumpingpreisen kommt.
Der einzige Weg das zu stoppen, ist wenn der "Staat"/Bank mehr Geld ausgibt, z.B. durch bezahlte Arbeit an Bauprojekten und das der Staat seine Baumatriallien einkauft. Dann wäre man im Gleichgewicht.

MfG tobi20


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 03.09.2011 17:11 
Offline

Registriert: 06.2011
Beiträge: 108
Geschlecht: männlich
Respekt tobi, das ist ein Gute Idee, man sollte für die Unternehmen eine eigene Region erstellen (GS-Preise ca 1000 ocken)
Lg blood


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Job Center Sin City
BeitragVerfasst: 03.09.2011 18:19 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Die Preise für Grundstücke müssen niedrieger werden, sonst wird der Wirtschaft das Geld ja gerade wieder weggenommen. 250- 400 Ocken wären angemessen. Die Gründung von Geschäften sollte vereinfacht (nicht an die Mall oder Skyline gebunden) und billieger werden. Dadurch kann man sich einfacher mit Nahrung versorgen und es entstheht das Feeling einer richtigen Stadt. Es ist zwar ärgerlich für alle, die ein Gründstück in der Mall gekauft haben und es abbezahlen, aber dadurch werden neue Spieler besser eingebunden und die Preise sinken insgesamt, da es einen größeren Wettbewerb gibt. Wenn gleichzeitig mehr Produktionsstätten existieren, können die Shops billiger Rohstoffe einkaufen. Es hat für alle langfristig Vorteile, da sie wegen Hunger keine Zeit für die Suche nach Nahrung verwenden müssen und in der Zeit Rohstoffe suchen können.

Eine Börse zu bauen ist kein Problem, da Aktien nur ein Besitzrechts an einer Firma ist und die Börse der Markt dafür ist. Und gleichzeitig wäre es schon ein erstes bezahltes Bauprojekt.

Jemand gründet ein Bauunternehmen und braucht Geld, um das Grundstück kaufen zu können. Er nimmt sein/en Geld/Kredit und kauft das Grundstück. An der Börse zerteilt er sein Unternehmen z.B. in 10 Aktien. Die hälfte besitzt er selbst und die andere Hälfte verkauft er an der Börse.
Auf ein Schild schreibt er:

Firma X
5/10 Aktien zu verkaufen
Preis 50 Ocken pro Aktie

Der Käufer der Aktien bekommt je nach seinen Unternehmensanteilen Teile des Gewinns.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker